Wald

GEMEINDEWALD SCHMITTEN IM TAUNUS

Die Gemeinde Schmitten im Taunus mit dem Großen Feldberg liegt mit ihren 35 km² Fläche im Naturpark Taunus. Neben den Siedlungs-, Verkehrs-, und landwirtschaftlichen Flächen ist ein Großteil des Gemeindegebietes mit Wald bedeckt. Gut 1.300 Hektar der Waldfläche befindet sich im Eigentum der Gemeinde Schmitten im Taunus. Dabei dient der Gemeindewald zu gleichen Teilen der Wirtschafts-, Naturschutz- und Erholungsfunktion. Die übrige Waldfläche ist Staatswald des Landes Hessen. Der Landesbetrieb HessenForst hat neben der Beförsterung der Staatswaldes auch die Beförsterung des Gemeindewaldes für Schmitten übernommen.

Die Gemeinde Schmitten ist Mitglied bei der Holzagentur-Taunus GmbH. Diese wurde am 08. April 2019 als erste Verkaufsorganisation Ihrer Art in Hessen gegründet. Hintergrund war die Anpassung an eine kartellkonforme Holzvermarktung, da eine weitere Vermarktung durch das Forstamt und HessenForst wie zuvor nicht mehr möglich war. Die Agentur vermarktet das Nutzholz aus dem Gemeindewald.

Die Gemeinde Schmitten im Taunus ist  PEFC zertifiziert.

Langanhaltende Trockenzeiten und vermehrte Stürme, kurze, sehr kalte Phasen - teilweise mit viel Schnee - und daraufhin wieder schnell auftretendes Tauwetter führten in den vergangen Jahren zu Schneebruch und Windwurf. Die Bäume wurden anfälliger für Borkenkäfer, weil sie nicht mehr genug Abwehrkraft hatten, um sich selbst vor Befall zu schützen und dem Ungeziefer besten Lebensraum boten. Die Folge ist, dass Bäume nicht nur selbst umfallen, sondern auch gefällt werden mussten und noch müssen. Warum? Befallene Bäume stellen einerseits eine Gefahr durch unkontrolliertes Umstürzen dar und andererseits müssen andere noch gesunde Bäume vor Befall geschützt werden. Seit 2023 ist Schmitten aufgenommen ins Förderprogramm des Bundes Klimaangepasstes Waldmanagement.

Die jagdlichen Bewirtschaftung muss die waldbaulichen Erfordernisse angemessen berücksichtigen, um sicherzustellen, dass eine Wiederbewaldung mit robusten und klimaangepassten Mischbaumbeständen erfolgreich ist. Verwaltung, Förster, Jagdpächter, Jagdgenossenschaft und die Untere Naturschutz- und Jagdbehörde sind in einem regelmäßigen Dialog.

Entscheidungen über die Ziele und Prioritäten für den Gemeindewald Schmitten fällt die Gemeindevertretung Schmitten. Das Forsteinrichtungswerk wird alle 10 Jahre von Gemeindevertretung verabschiedet und dient als Grundlage für die praktische Arbeit im Forstbetrieb. Damit kontrolliert und steuert  die Gemeindevertretung nicht nur die Nachhaltigkeit der Holznutzung, sondern stellt im Sinne einer multifunktionalen Ausrichtung der Forstwirtschaft sicher, dass auch Waldnaturschutz, Wasser-, Boden-, Klima- sowie Immissionsschutz und die Erholungsfunktion des Waldes berücksichtigt werden. Zuständiger Ausschuss für den Wald ist der Umwelt-, Klima- und Wirtschaftsausschuss (UKW). Alle Sitzungen sind öffentlich und interessierte Bürgerinnen und Bürger jederzeit herzlich willkommen.

Die Gemeinde Schmitten ist Mitglied im Hessischer Waldbesitzerverband e.V. 


Unser Gemeindewald

Mehr

Brennholz

Mehr

Aktuelles & allgemeine Informationen

Mehr

Mitmach-Projekte

Möchten Sie Gutes tun? Dann schauen Sie doch einfach mal auf den folgenden Seiten nach: