Glasfaserausbau

GLASFASERAUSBAU

Die Gemeinde Schmitten forciert zusammen mit Deutsche Glasfaser den flächendeckenden Ausbau mit Glasfaser in allen Ortsteilen. Die Nachfragebündelung von Deutsche Glasfaser in 2021 war erfolgreich, in 2022 fanden die Hausbegehungen statt und wurden geplant, im Juli 2023 startete die Bauphase. Die Glasfaserhauptverteiler, sogenannte Point-of-Presence (PoPs), wurden bereits in allen Ortsteilen installiert. In Brombach, oberhalb der Firma Müller + Co. wurde ein Lagerplatz für die Dauer der Bauarbeiten eingerichtet. 

Aktuelle Informationen

Januar 2024 - Deutsche Glasfaser informiert über den aktuellen Ausbaustand des geförderten und privatwirtschaftlichen Glasfaserausbaus in Schmitten.

Im geförderten Glasfaserausbau in Schmitten schreiten die Kundenaktivierungen sukzessiv voran. Mit 90 Prozent sind überwiegend die Kundinnen und Kunden an das Glasfasernetz angeschlossen und profitieren nun von dem neuen Highspeed-Internet.

Der privatwirtschaftliche Ausbau des Glasfasernetzes in Schmitten ist unterteilt in zehn Ausbaubereiche. Im Juli 2023 hat der Baupartner von Deutsche Glasfaser, Verne Technology GmbH, die Arbeiten in den Straßenzügen im Ortsteil Treisberg begonnen. Daraufhin folgte der Glasfaserausbau in Brombach und Hunoldstal. Inzwischen sind die Arbeiten in den genannten Ortsteilen größtenteils abgeschlossenen. Es werden noch ausstehende Ausbesserungs- und Asphaltarbeiten fertiggestellt. Parallel werden bereits fertiggestellte Straßenzüge von der Gemeinde für die finale Abnahme geprüft.

Im Ausbaubereich Dorfweil hat Verne Technology GmbH die Tiefbauarbeiten im November vergangenen Jahres begonnen. Aufgrund der aktuellen Witterungen werden derzeit ausschließlich Pflasterarbeiten durchgeführt. Der Baupartner plant voraussichtlich ab Ende Januar mit den Asphaltarbeiten in Dorfweil beginnen zu können. Im Ortsteil Treisberg sind 30 Prozent der Kundinnen und Kunden an das Glasfasernetz angeschlossen. Die Kundenaktivierungen schreiten sukzessiv voran.

Die Tiefbauarbeiten finden in enger Zusammenarbeit zwischen Gemeindeverwaltung und dem Baupartner sowie Deutsche Glasfaser statt. Vor Beginn der Bauarbeiten werden die Anwohnerinnen und Anwohner der jeweiligen Straße so früh wie möglich über die Arbeiten informiert. Eine entsprechende Mitteilung finden sie per Posteinwurf in ihrem Briefkasten. 

Untenstehend finden Sie alle Fragen & Antworten zum Projekt - die Übersicht wird laufend aktualisiert.


Wo finde ich grundlegende Informationen zum Ausbauprojekt in Schmitten und Kontakt zum Deutsche Glasfaser Servicepunkt in Usingen? Diese Informationen finden Sie HIER.

Wo finde ich den Servicepunkt in Usingen und wie sind die Öffnungszeiten?

Servicepunkt Usingen

Obergasse 24

61250 Usingen

Mittwoch Von 09:00 bis 13:00 Uhr Von 14:00 bis 18:00 Uhr

Wo finde ich als Privatkunde oder Interessent Ansprechpartner zu den Themen Vertrag, Bestellung, technische Fragen usw.? Die Kundenbetreuung per Hotline und Kontaktformular finden Sie HIER

Wo finde ich als Geschäftskunde oder Interessent den richtigen Ansprechpartner für meine Fragen? Mit einem Klick gelangen Sie zum Kontakt für Geschäftskunden

Wie gehe ich vor, wenn es bei der Bauausführung zu einem Schaden gekommen ist? Sollte es bei der Bauausführung zu Schäden kommen, bittet die Deutsche Glasfaser die Geschädigten um Meldung des Schadens über das Bauschadenformular, am besten inkl. Foto. Dieses Formular ist mit einem Ticketsystem verbunden, zu welchem die Baufirma „Verne“ Zugang hat. Das Ticketsystem ermöglicht Deutsche Glasfaser einfachere Nachverfolgung von Schadensmeldungen bis zur Lösung des Sachverhalts. Insofern ist dies einer Meldung per E-Mail vorzuziehen.

Wo finde ich aktuelle Informationen zu evtl. Verkehrsbehinderungen wegen des Ausbau des Glasfasernetzes? Die Gemeindeverwaltung veröffentlicht die aktuell bekannten Stellen und Termine auf der Webseite: www.schmitten.de/baustellen.