Leistungen

/ Migration und Asyl / Staatsangehörigkeitsangelegenheiten / Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit durch den Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit

Leistungsbeschreibung

Grundsätzlich führt der Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit zum Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit.

Hierzu gibt es folgende Ausnahmen:

  • Erwerb der Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Erwerb der Staatsangehörigkeit der Schweiz
  • Erwerb der Staatsangehörigkeit eines Staates mit dem Deutschland ein bilaterales Abkommen abgeschlossen hat
  • Erteilung einer Beibehaltungsgenehmigung vor Erwerb der ausländischen Staatsangehörigkeit durch die zuständige deutsche Staatsangehörigkeitsbehörde.

Rechtsgrundlage

Nicht gefunden .. hier können Sie suchen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok