Bürgerservice

Willkommen im virtuellen Rathaus. 

Über das Auswahlsystem „Was erledige ich wo?“ gelangen sie auf schnellstem Weg zum richtigen Ansprechpartner. Darüber hinaus stehen ihnen umfassende und aktuelle Informationen über die Ämter der Verwaltung und alle gemeintlichen Gremien zur Verfügung. 

Die Nutzung dieser Seiten soll Ihnen die Kommunikation mit dem Rathaus vereinfachen, indem Sie beispielsweise bequemen Zugriff  auf die Verwaltung erhalten und so wissen, welches Amt für Ihr Anliegen zuständig ist und was Sie beachten müssen.

Öffnungszeiten
Montags bis Freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr

E-Mail  

Telefon 06084 -460 Telefax 06084- 4646


Abteilungen - Fachbereiche und Ansprechpartner

/ Beratung und Unterstützung von Unternehmen bei der Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems

Leistungsbeschreibung

Die hessischen Arbeitsschutzbehörden bieten interessierten Unternehmen mit dem ASCA-Beratungskonzept “Management von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ Unterstützung bei der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes an. Unternehmen, die an der Einführung oder Verbesserung eines betrieblichen Arbeitsschutzmanagementsystems interessiert sind, können wie folgt unterstützt werden:

 

1. persönliche Unterstützung durch die Experten des hessischen Arbeitsschutzes

  • Beratung bei der Projektgestaltung,

  • Mitgestaltung von Informationsveranstaltungen im Unternehmen,

  • Befähigung durch Themen-Workshops,

  • Durchführung der erstmaligen Bestandsaufnahme und Maßnahmenableitung,

  • Beratung zur Klärung von spezifischen Fachfragen und bei besonderen AMS-relevanten Schwierigkeiten,

  • Beratung bei der Planung von flankierenden Aktionen

 

2. sowie kostenfreie Nutzung

  • des Leitfadens „Arbeitsschutzmanagement“ und

  • der Wissensplattform.

Verfahrensablauf

Die Kontaktaufnahme erfolgt durch das Unternehmen oder die Arbeitsschutzbehörde.

Im Fall der Unterstützung bei der Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems schließen Unternehmen und die zuständige hessische Arbeitsschutzbehörde eine Vereinbarung ab.

In welchem Umfang die zuständige Arbeitsschutzbehörde bei den einzelnen Schritten Unterstützung leisten soll und leisten kann, ist vom Bedarf des Unternehmens abhängig und wird in der Vereinbarung geregelt.

An wen muss ich mich wenden?

Neben den zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Arbeitsschutzdezernate bei den drei hessischen Regierungspräsidien berät das Fachzentrum für systemischen Arbeitsschutz und Arbeitsgestaltung in allen Fragen des Arbeitsschutzmanagements. Das hessenweit tätige Kompetenzteam ist im Regierungspräsidium Gießen angesiedelt. Ansprechpartner:

Fachzentrum für systemischen Arbeitsschutz und Arbeitsgestaltung

Regierungspräsidium Gießen, Dez. 25.2

Michèle Wachkamp

Voraussetzungen

Die Beratungsleistung können alle Unternehmen mit Sitz in Hessen in Anspruch nehmen. Die Unterstützungsleistung zur Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems können Unternehmen mit Sitz in Hessen im Zuge von Projekten der Arbeitsschutzbehörden in Anspruch nehmen.

Welche Gebühren fallen an?

Beratung im Rahmen der Überwachungsaufgabe gebührenfrei.

Unterstützungsleistung im Rahmen von Projekten der Arbeitsschutzbehörden gebührenfrei.

Was sollte ich noch wissen?

Bei Unterstützung von Unternehmen bei der Einführung eines Arbeitsschutzmanagementsystems im Rahmen eines Kooperationsprojektes: Nach Projektabschluss werden Teilergebnisse in Abstimmung mit dem Unternehmen als Beispiele guter Praxis in die best-practice-Sammlung des hessischen Arbeitsschutzes eingestellt

Bemerkungen

Weiterführende Informationen auf dem Sozialnetz Hessen unter http://www.sozialnetz.de/ca/b/cun/

Folder „Management von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit - Das ASCA-Beratungskonzept des staatlichen Arbeitsschutzes in Hessen zur Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes“:

http://www.sozialnetz.de/global/show_document.asp?id=aaaaaaaaaaaifcg

Wissensplattform AMS:

http://www.sozialnetz.de/ca/b/cup/

Publikationen zum Thema:

Hessischer Leitfaden Arbeitsschutzmanagement http://www.sozialnetz.de/global/show_document.asp?id=aaaaaaaaaaahezm

Enthalten in folgenden Kategorien

Bankverbindung

Nassauische
Sparkasse

IBAN
DE45510500150285000009
Konto Nr. 285 000 009

BIC
NASSDE55XXX
BLZ 510 500 15

Taunus
Sparkasse

IBAN
DE25512500000058000450
Konto Nr. 580 004 50

BIC
HELADEF1TSK
BLZ 512 500 00

Frankfurter
Volksbank

IBAN
DE08501900000302210276
Konto Nr. 302 210 276

BIC
FFVBDEFFXXX
BLZ 501 900 00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok