Bürgerservice

Willkommen im virtuellen Rathaus. 

Über das Auswahlsystem „Was erledige ich wo?“ gelangen sie auf schnellstem Weg zum richtigen Ansprechpartner. Darüber hinaus stehen ihnen umfassende und aktuelle Informationen über die Ämter der Verwaltung und alle gemeintlichen Gremien zur Verfügung. 

Die Nutzung dieser Seiten soll Ihnen die Kommunikation mit dem Rathaus vereinfachen, indem Sie beispielsweise bequemen Zugriff  auf die Verwaltung erhalten und so wissen, welches Amt für Ihr Anliegen zuständig ist und was Sie beachten müssen.

Öffnungszeiten
Montags bis Freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr

E-Mail  

Telefon 06084 -460 Telefax 06084- 4646


Abteilungen - Fachbereiche und Ansprechpartner

/ Instrumentenflugberechtigung erwerben

Leistungsbeschreibung

Der Betrieb unter Instrumentenflugregeln (IFR) in einem Flugzeug, Hubschrauber, Luftschiff oder einem Luftfahrzeug mit vertikaler Start- und Landefähigkeit ist nur Inhabern der Pilotenlizenzen PPL, CPL, MPL und ATPL mit einer der Luftfahrzeugkategorie angemessenen Instrumentenflugberechtigung (IR) erlaubt.

An wen muss ich mich wenden?

An das Luftfahrt-Bundesamt.

Voraussetzungen

Fachliche Voraussetzungen nach Teil-FCL.615 und Teil-FCL.620 der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 für den Erwerb sind:

  • theoretische Ausbildung:
    • Luftrecht,
    • Allgemeine Luftfahrzeugkunde – Bodeninstrumente,
    • Flugplanung und -überwachung,
    • menschliches Leistungsvermögen,
    • Meteorologie,
    • Funknavigation,
    • IFR-Kommunikation.
  • praktische Flugausbildung:
    • Bewerber um eine IR müssen in einer praktischen Prüfung gemäß Anlage 7 zum Anhang I der Verordnung (EU) Nr. 1178/2011 nachweisen, dass sie die einschlägigen Verfahren und Manöver mit einer für die entsprechenden verliehenen Rechte angemessenen Kompetenz beherrschen.
    • Für eine IR für mehrmotorige Luftfahrzeuge muss die praktische Prüfung in einem mehrmotorigen Luftfahrzeug abgelegt werden. Für eine IR für einmotorige Luftfahrzeuge muss die praktische Prüfung in einem einmotorigen Luftfahrzeug abgelegt werden. Ein mehrmotoriges Flugzeug mit Motoren auf der Längsachse gilt für die Zwecke dieses Absatzes (Teil-FCL.620 b)) als einmotoriges Flugzeug.
  • Nachweis englischer Sprachkenntnisse
  • Funksprechzeugnis AZF (Allgemein gültiges Zeugnis für den Flugfunkdienst)

Eine Instrumentenflugberechtigung ist ein Jahr gültig. Sie muss 3 Monate vor Ablaufdatum der Berechtigung verlängert werden, ansonsten ist diese zu erneuern.

Rechtsgrundlage

Anträge / Formulare

Antragsvordrucke finden Sie auf den Internetseiten des Luftfahrt-Bundesamtes.

Bankverbindung

Nassauische
Sparkasse

IBAN
DE45510500150285000009
Konto Nr. 285 000 009

BIC
NASSDE55XXX
BLZ 510 500 15

Taunus
Sparkasse

IBAN
DE25512500000058000450
Konto Nr. 580 004 50

BIC
HELADEF1TSK
BLZ 512 500 00

Frankfurter
Volksbank

IBAN
DE08501900000302210276
Konto Nr. 302 210 276

BIC
FFVBDEFFXXX
BLZ 501 900 00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok