Bürgerservice

Willkommen im virtuellen Rathaus. 

Über das Auswahlsystem „Was erledige ich wo?“ gelangen sie auf schnellstem Weg zum richtigen Ansprechpartner. Darüber hinaus stehen ihnen umfassende und aktuelle Informationen über die Ämter der Verwaltung und alle gemeintlichen Gremien zur Verfügung. 

Die Nutzung dieser Seiten soll Ihnen die Kommunikation mit dem Rathaus vereinfachen, indem Sie beispielsweise bequemen Zugriff  auf die Verwaltung erhalten und so wissen, welches Amt für Ihr Anliegen zuständig ist und was Sie beachten müssen.

Öffnungszeiten
Montags bis Freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr
Donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr

E-Mail  

Telefon 06084 -460 Telefax 06084- 4646


Abteilungen - Fachbereiche und Ansprechpartner

/ Anmeldung beim Versorgungswerk der Landeszahnärztekammer Hessen - Hessische Zahnärzte-Versorgung (HZV)

Leistungsbeschreibung

Das Versorgungswerk der Landeszahnärztekammer Hessen (HZV) ist in Hessen die Pflichtversicherung für die angestellten und niedergelassenen Zahnärztinnen und Zahnärzte.

Berufsfremde sind nicht zur Teilnahme zugelassen.

Der Versorgungsauftrag umfasst im Wesentlichen:

  • die Sicherstellung der Altersversorgung
  • die Sicherstellung der Hinterbliebenenversorgung
  • die finanzielle Absicherung der Mitglieder gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit als Zahnarzt/Zahnärztin.

Pflichtmitglied der HZV

wird grundsätzlich jedes Mitglied der Landeszahnärztekammer Hessen ab dem Tage des Erwerbs der Kammermitgliedschaft.

Ausgenommen von der Pflichtmitgliedschaft sind Zahnärzte, die bei Eintritt der Voraussetzungen für die Pflichtmitgliedschaft

  • das 60. Lebensjahr vollendet haben und bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Pflichtmitglied eines berufsständischen Versorgungswerkes waren oder die Regelaltersgrenze nach § 27 Abs. 1 erreicht bzw. überschritten haben
  • berufsunfähig sind,
  • als Beamte, Berufssoldaten, Soldaten auf Zeit oder Angestellte des Bundes, des Landes, der Gemeinden oder einer Körperschaft, Anstalt oder Stiftung des öffentlichen Rechts tätig sind, wenn ihnen Anwartschaft auf lebenslängliche Versorgung und auf Hinterbliebenenversorgung nach beamtenrechtlichen Vorschriften oder Grundsätzen oder aufgrund ihres Dienst- oder Anstellungsvertrages eine diesen Vorschriften oder Grundsätzen entsprechende lebenslängliche Alters- und Hinterbliebenenversorgung gewährleistet ist
  • keine zahnärztliche Tätigkeit ausüben,
  • als Bezieher eines Stipendiums der Rentenversicherungspflicht der allgemeinen Rentenversicherung nicht unterliegen.

Mit der Anmeldung bei der Landeszahnärztekammer Hessen erhält jedes neue Mitglied automatisch Unterlagen über das Versorgungswerk. Die Verwaltung der HZV wird über den Neuzugang benachrichtigt, so dass von dort aus die Aufnahmeformalitäten abgewickelt werden können.

Die Pflichtmitgliedschaft zur HZV endet z. B.:

  • mit dem Verlust der Approbation,
  • mit der Aufgabe der Berufstätigkeit, nicht aber bei Gewährung von Versorgungsbezügen,
  • mit der Verlegung der beruflichen Tätigkeit außerhalb Hessens.

Freiwilliges Mitglied der HZV

kann werden, wer binnen einer Frist von 3 Monaten nach Beendigung der Pflichtmitgliedschaft einen Antrag auf freiwillige Mitgliedschaft (fortgesetzte Pflichtmitgliedschaft) stellt. Wird eine Pflichtmitgliedschaft in einem anderen Versorgungswerk begründet, kann die Mitgliedschaft in der HZV nicht freiwillig fortgeführt werden.

Bei Verzug und Verlegung der zahnärztlichen Tätigkeit in den Bereich einer anderen Zahnärztekammer
werden Ihre in das bisherige Versorgungswerk eingezahlten Beiträge in das neue Versorgungswerk übergeleitet

Verfahrensablauf

Melden Sie sich umgehend schriftlich beim Versorgungswerk an.

Sie erhalten danach alle erforderlichen Unterlagen per Post. Senden Sie die ausgefüllten Formulare schnellstmöglich an das Versorgungswerk zurück.

Erfüllen Sie die Voraussetzungen der Mitgliedschaft, teilt Ihnen die Versorgungswerk Ihre Mitgliedsnummer mit. Diese sollten Sie bei jedem zukünftigen Kontakt angeben.

 

An wen muss ich mich wenden?

Welche Unterlagen werden benötigt?

Melden Sie sich formlos schriftlich beim Versorgungswerk an. Sie erhalten danach alle erforderlichen Unterlagen per Post.

Welche Gebühren fallen an?

Für die Anmeldung: keine

Welche Fristen muss ich beachten?

Für die Anmeldung: sobald Sie die Voraussetzungen für die Mitgliedschaft erfüllen

Rechtsgrundlage

- Satzung des Versorgungswerkes und

Bankverbindung

Nassauische
Sparkasse

IBAN
DE45510500150285000009
Konto Nr. 285 000 009

BIC
NASSDE55XXX
BLZ 510 500 15

Taunus
Sparkasse

IBAN
DE25512500000058000450
Konto Nr. 580 004 50

BIC
HELADEF1TSK
BLZ 512 500 00

Frankfurter
Volksbank

IBAN
DE08501900000302210276
Konto Nr. 302 210 276

BIC
FFVBDEFFXXX
BLZ 501 900 00

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok