Drohender Wassernotstand im Wasserversorgungsgebiet Oberreifenberg-Hochzone

Im Wasserversorgungsgebiet Oberreifenberg-Hochzone könnte bald ein Wassernotstand drohen 

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider stellen wir in Ihrem Wasserversorgungsgebiet einen enorm hohen Wasserverbrauch fest. Dieser ist im Wesentlichen auf eine sehr intensive Bewässerung Ihrer Grundstücke zurück zu führen.

Die Trockenheit 2018, die viel zu wenigen Niederschläge im Winter und im Frühjahr 2019 haben die Grundwasserstände bedenklich fallen lassen und ausreichende Niederschläge sind auch weiterhin nicht in Sicht!

Trinkwasser ist kein Produkt welches nach Belieben produziert werden kann. Dieses Problem hat nicht nur Schmitten, dieses Problem hat ganz Deutschland und noch viele weitere Länder! Wenn wir weiter unser kostbarstes Gut zum Trinken, zum Kochen, zur Körperpflege und zum Waschen genießen möchten, müssen wir sorgsam damit umgehen.

Stellen Sie sich bitte bevor Sie das nächste Mal zum Gartenschlauch greifen diese Frage!

Dann ist ein drohender Wassernotstand hoffentlich noch zu verhindern. 

Ein entsprechendes Infoschreiben finden Sie "hier".

Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis. 

 Mit freundlichen Grüßen 

Marcus Kinkel

Bürgermeister

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok