Absage des Weihnachtsmarktes und Seniorenweihnachtsfeier

Hessens höchstgelegener Weihnachtsmarkt in Schmitten und Seniorenweihnachtsfeier fallen leider aus

Mit schweren Herzen verkünden Bürgermeister Kinkel und Gerhard Heere vom Touristik- und Kulturverein Schmitten, dass der immer am 3. Adventswochenende in Oberreifenberg stattfindende Weihnachtsmarkt und auch die beliebte Seniorenweihnachtsfeier der Gemeinde dieses Jahr leider nicht stattfinden werden.

„In dieser Zeit einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten, ist unverantwortlich“, bedauert Kinkel die Absage. „Unser Weihnachtsmarkt hat sich in de letzten Jahren zu einem Besuchermagnet für die ganze Region entwickelt. Nun mit Einlasskontrollen, Festhalten von Personendaten und Abstandsregeln zu arbeiten, ist einfach unmöglich“, hofft Kinkel auf das Verständnis der Standbetreiber und der Besucher.

Die Seniorenweihnachtsfeier abzusagen, fällt Kinkel ebenfalls sehr schwer. „Ich habe die Seniorenweihnachtsfeier immer gerne besucht. Dass ich gerade in der letzten Zeit meiner Amtszeit diese Veranstaltung absagen muss, tut mir sehr leid. Gerne hätte ich mich von unseren Seniorinnen und Senioren verabschiedet. Aber die Gefahr einer Ansteckung gerade für diese Risikogruppe und auch für die vielen ehrenamtlichen Helfer ist einfach zu groß“. Er hofft dafür auf das neue Jahr. „Wenn wir alle verantwortungsvoll mit unserer eigenen Gesundheit und der unserer Mitmenschen umgehen und uns an die Vorgaben halten, können wir es vielleicht schaffen, im nächsten Jahr langsam zu einem normalen Leben wie vor der Pandemie zurückzukehren“.

Schmitten, den 23.9.2020

Marcus Kinkel

Bürgermeister

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok