Baustelleninfo

Umleitung des Busverkehrs in Schmitten (Linien 51 und 86)05.09.2019 00:00:00

Bis einschließlich 22.10.19 können die Busse der Linie 51 die Haltestelle „Schmitten Schillerstr.“ nicht bedienen. Sie fahren abweichend die Haltestelle „Schmitten Philosophenweg“ an.

Ab 23.10.19 fahren die Busse innerhalb von Niederreifenberg eine Umleitung.

Die Haltestelle "Niederreifenberg Zessenrainweg" entfällt in Fahrtrichtung Königstein/Oberreifenberg. In Fahrtrichtung Schmitten wird sie in die Hauptstraße auf Höhe des Durchgangs zur Brunhildestraße verlegt.

Die Haltestelle "Niederreifenberg Schwesternheim" der Linie 86 und der Linie 51 mit Fahrtrichtung Schmitten wird in den Bereich der Kreuzung Hauptstraße/Emser Straße verlegt. Die Haltestelle der Linie 51 Fahrtrichtung Oberursel wird in die Schmittener Straße verlegt. 

Wir bitten um ihr Verständnis. 
Mehr Informationen



Informationsschreiben
L3025 - Straßenausbau sowie Erneuerung der Wasserleitung,
Ortsteil Niederreifenberg
Schmittener Straße
(Einmündung Von-Eichendorff-Straße bis Kreuzung Hauptstraße)

in Absprache mit der bauausführenden Firma Wilh. Jost GmbH, Weilmünster, wird mit der Baumaßnahme, die die Gemeinde Schmitten gemeinsam mit Hessen Mobil durchführt, am 03. Juni 2019 begonnen. 

In dieser Zeit ist die Schmittener Straße ab Einmündung Von-Eichendorff-Straße bis Kreuzung Hauptstraße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Umleitung wird entsprechend beschildert. Je nach Baufortschritt sollte die Zufahrt zu den Grundstücken nach Absprache mit dem Baustellenpersonal möglich sein. Während den Arbeitszeiten müssen Sie Ihr Fahrzeug jedoch außerhalb des Baustellenbereichs abstellen.

Vor Beginn der Bauarbeiten ist es erforderlich, eine Bestandsaufnahme/ Beweissicherung der Anwesen außen und ggfs. innen durchzuführen. Mit der Begutachtung ist Herr Dipl.-Ing. Möglich, Sachverständiger, beauftragt.


Ø  Ingenieurbüro PIPlus:        Herr Brunner  Tel. 06032 -93550-17

Ø  Ingenieurbüro PIPlus         Herr Schmidt-Winterstein Tel.  06032 - 93550-23

Ø  Firma Jost:                             Herr Niewienda Tel.  06472 - 9167-26

Ø  Sachverständigenbüro:      Herr Möglich Tel.  06473 - 1506 

Nachfolgend möchten wir Sie über die Einzelmaßnahmen informieren:

Kanalhausanschlüsse: 

Im Rahmen der Überprüfung des Hauptkanals wurden auch die Kanalhausanschlüsse mit der Fernsehkamera befahren und begutachtet. Diese Tätigkeit erfolgte im Vorgriff auf die gesetzliche Eigenkontrollverordnung (EKVO), nach der alle Hausanschlüsse auf Dichtigkeit zu prüfen sind. 

Die Befahrung hat ergeben, dass ein Teil der Kanalhausanschlüsse erneuert werden muss.

Die Firma Jost verlegt bzw. erneuert auf Anordnung der Gemeinde die Hausanschlüsse.

Die Kosten für den Kanalhausanschluss sind gemäß der Entwässerungssatzung der Gemeinde Schmitten von den jeweiligen Grundstückseigentümern zu tragen. Die Kosten setzen sich im Einzelnen zusammen aus den Erdarbeiten, den Kabel- und Leitungsunterführungen, den Mauerdurchbrüchen sowie sämtlichen Materialien einschließlich Umklemmarbeiten.

Die Längen, Massen, Materialien werden von dem beauftragten Ingenieurbüro PIPlus in Verbindung mit der Firma Jost auf einem Aufmaßblatt festgehalten und dokumentiert. Aus der Kombination Aufmaßblatt - Leistungsverzeichnis der Ausschreibung ergeben sich dann die Hausanschlusskosten. Da diese für jeden Hausanschluss vollkommen unterschiedlich sein können, kann hier derzeit auch keine Aussage über die tatsächliche Höhe gemacht werden.

Wasserleitung und Wasserhausanschlüsse:

In der Schmittener Straße wird die Wasserleitung komplett erneuert. Zu der Wasserleitung gehören auch die einzelnen Hausanschlüsse einschließlich Hausschieber.

Die Firma Jost verlegt auf Anordnung der Gemeinde – falls erforderlich - die Hausanschlüsse bis zum Wasserzähler. Die Umklemmarbeiten werden von der Firma Eifert & Buhlmann, Schmitten, als Beauftragte der Firma Jost, getätigt.

Die Kosten für den Wasserhausanschluss sind gemäß der Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Schmitten von den jeweiligen Grundstückseigentümern zu tragen.

Diese setzen sich im Einzelnen zusammen aus den Erdarbeiten, den Mauerdurchbrüchen sowie sämtlichen Materialien einschließlich des Hausanschlussschiebers und den Umklemm-arbeiten.

Die Längen, Massen, Materialien werden von dem beauftragten Ingenieurbüro PIPlus in Verbindung mit der Firma Jost auf einem Aufmaßblatt festgehalten und dokumentiert.

Aus der Kombination Aufmaßblatt - Leistungsverzeichnis der Ausschreibung ergeben sich dann die Hausanschlusskosten. Da diese für jeden Hausanschluss unterschiedlich sind, kann derzeit keine Aussage über die tatsächliche Höhe gemacht werden.

Das bei der Erneuerung der Wasserhausanschlussleitung zur Verwendung kommende Material ist nicht elektrisch leitend. Die neu verlegten Rohre können somit nicht mehr als Erdungsleiter oder Schutzleiter verwendet werden.

Im Verlauf der Änderungsarbeiten am Hausanschluss werden evtl. vorhandene Verbindungen Ihrer Elektro-Installationsanlage mit dem Wasserrohrnetz entfernt. Setzen Sie sich bitte mit Ihrem Elektroinstallateur zwecks Information und Prüfung in Verbindung.

Straßenbau:

Der Straßenbau (Fahrbahn und Gehwege) erfolgt im Anschluss der vorgenannten Maßnahmen.

Die Kosten der Fahrbahnerneuerung trägt das Land Hessen (Hessen Mobil).

Die Kosten für die Erneuerung der Gehweganlagen gehen zu Lasten der Gemeinde Schmitten.
Aufgrund der Umstellung der Straßenbeitragssatzung der Gemeinde Schmitten auf „Wiederkehrende Straßenbeiträge“, können noch keine Aussagen über die zu veranlagenden Kosten gemacht werden.

Über die „Wiederkehrenden Straßenbeiträge“ möchten wir Sie in der Bürgerversammlung
am Mittwoch, dem 12. Juni 2019, 19.00 Uhr, Jahrtausendhalle Oberreifenberg, informieren.

Die öffentliche Bekanntmachung der Bürgerversammlung erfolgt in der „Taunuszeitung“ und „Usinger Anzeiger“, zusätzlich nachzulesen auf der Internetseite www.schmitten.de.

Mit dem Straßenausbau ist zu gewährleisten, dass kein Oberflächenwasser mehr aus den Grundstücken bzw. Hofeinfahrten auf die Straßenfläche fließen kann. Das Ingenieurbüro PIPlus wird sich diesbezüglich mit den Grundstückseigentümern in Verbindung zu setzen.

Die Kosten für die Herstellung der Hofentwässerung gehen zu Lasten der Grundstückseigentümer.

Aufteilung von Lohn- und Materialkosten in Bescheiden über Hausanschlusskosten „Haushaltsnahe Dienstleistungen“

In den jeweiligen Rechnungen der Firma Jost für die Hausanschlüsse werden die angefallenen Lohnkosten ausgewiesen.

Während der Baumaßnahme ist es unumgänglich, dass Ihr Grundstück zeitweise nicht angefahren werden kann.
Die Firma Jost wurde angewiesen, die Grundstückseigentümer hierüber rechtzeitig zu informieren. 

Für die Verkehrsbeschränkungen und Beeinträchtigungen während der Baumaßnahme bitten wir um Verständnis.

Ihre Bauverwaltung



Download PDF-Dokument

Umleitung 2 Ba

Download  BA2 - BA3 - Innerörliche Umleitung für die Bauabschnitte 2 bis 4:  U3  U4



Übersicht zu den aktuellen Maßnahmen durch Hessen Mobil 





Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok