Vorverkauf für die Badesaison 2017 hat am 3. April begonnen

Auch wenn es die Wetterkapriolen der letzten Tage mit wechselweisem Nebel, Sonnenschein Regen und Schneefall nur ansatzweise erahnen lassen - die Badesaison 2017 rückt dennoch mit den sprichwörtlichen „Siebenmeilen-Stiefeln“ näher. Am 30. April soll das Schmittener Schwimmbad geöffnet werden und ab dem 03. April läuft in der Schmittener Gemeindekasse der Vorverkauf -  Dauerkarten können dann zu verbilligten Konditionen erworben werden.

Der Vorverkauf bezieht sich ausschließlich auf Dauerkarten, aber für die gibt es einen sogenannten Familienrabatt, der sich zusammensetzt aus: der 1. Erwachsene zahlt die normalen 100 € (gegenüber 120 € im „normalen Verkauf“), der 2. Erwachsene zahlt 75 €, das 1. Kind und alle weiteren Kinder zahlen 25,00 € (gegenüber 60 € im „normalen Verkauf“).  Die Dauerkarten, für deren Erwerb ein Lichtbild erforderlich ist, werden in eine Schutzfolie einlaminiert. Übrigens müssen die Karten immer vorgezeigt und können nicht mehr an der Schwimmbadkasse hinterlegt werden. "Da haben wir in der Vergangenheit wohl etwas zu viel des Guten getan" findet der Rathauschef und fügt hinzu: "Ich kann ja meine Scheckkarte auch nicht bei der Bank deponieren".

Und auf eine Tatsache ist der Schmittener Bürgermeister besonders stolz: seit vier Jahren sind die Eintrittspreise, trotz gestiegener Personal- und Sachkosten, stabil geblieben: „Seit 2013 haben wir nicht mehr an der Preisspirale gedreht“