Baustelleninfo

Straßen- und Verkehrsmanagement


Pressemitteilung

Wiesbaden, 11.06.2018 


L 3025: Sanierung zwischen Knotenpunkt L 3025 / L 3024 (Gasthaus Rotes Kreuz) und Schmitten ab 25.06.2018 


Am 25.06.2018 beginnt die Sanierung der L 3025 zwischen dem Kreuzungsbereich L 3025 / L 3024  (auf Höhe Gasthaus Rotes Kreuz) und Schmitten. Die Ortsdurchfahrt Niederreifenberg wird zunächst von den Arbeiten ausgenommen und im nächsten Jahr im Rahmen einer Gemeinschaftsmaßnahme von Hessen Mobil und der Gemeinde Schmitten saniert, wobei auch Versorgungsleitungen und Gehwege erneuert werden. 
Für die jetzt anstehenden Arbeiten, die unter Vollsperrung durchgeführt werden müssen, sind zwei Bauphasen vorgesehen, die mit Rücksicht auf den Schulbusverkehr komplett in die hessischen Sommerferien gelegt wurden. 

1. Bauphase vom 25.06.2018 bis voraussichtlich 04.08.2018: 

Diese Bauphase umfasst die ca. 3,0 Kilometer lange Strecke zwischen dem Ortsausgang Niederreifenberg bis nach Schmitten, die auf voller Breite erneuert wird. Hier weist die Fahrbahn der L 3025 aktuell abschnittsweise ausgeprägte Schäden u.a mit Fahrbahnabsenkung am Fahrbahnrand und den entsprechenden Längsrissen auf. Außerdem wird aufgrund von Unfällen und gefährlichen Situationen für Fußgänger beim Überqueren der L 3025 in Höhe des Parkplatzes bei Kilometer 2,45 ein Teil der Felsnase im Kurvenbereich abgetragen, um hier die Sicht zu verbessern. Während der Bauarbeiten in der ersten Bauphase erfolgt die Umleitung in Richtung Schmitten über die L 3274 und L 3023  über Seelenberg und umgekehrt. Darüber hinaus steht eine Umleitung über die L 3024 und L 3004 (Hochtaunusstraße) zur Verfügung. (s. angehängter Umleitungsplan) 

2. Bauphase von voraussichtlich 16.07.2018 bis voraussichtlich 04.08.2018: 

In diesem Zeitraum wird zusätzlich die rund 1,4 Kilometer lange Strecke zwischen Gasthaus Rotes Kreuz / L 3024 und Niederreifenberg ebenfalls auf voller Breite saniert. Neben der Fahrbahnerneuerung wird das Bankett verstärkt. Außerdem beabsichtigt die Gemeinde Schmitten im Rahmen der Fahrbahnsanierung vor der Grenze zur Ortsdurchfahrt Niederreifenberg eine querende Wasserleitung zu erneuern. Die Umleitungsstrecke für die zweite Bauphase nach Niederreifenberg führt über die L 3024 Richtung Sandplacken und weiter über die L 3276 (Siegfriedstraße) und umgekehrt  . 
(s. angehängter Umleitungsplan) 

Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund 1,35 Millionen Euro. 


Mehr Informationen zu  Hessen Mobil unter www.mobil.hessen.de und www.verkehrsservice.hessen.de


Pressekontakt


Suzanne Braake

Hessen Mobil
Straßen- und Verkehrsmanagement
- Büro des Regionalen Bevollmächtigten Rhein-Main -

Welfenstr. 3a
65189 Wiesbaden
Tel.: 0611-765-3708
Fax: 0611-765-3900


Straßenausbau sowie Erneuerung der Wasser- und Kanalleitung Altkönigstraße und Weilbergstraße, Ortsteil Oberreifenberg 

Sehr geehrter Damen und Herren,
in Absprache mit der bauausführenden Firma Walter Feickert GmbH & Co.KG, Weilburg, wird am 02. Mai 2018 mit der Verlegung der Wasserleitung in der Stichstraße Weilbergstraße Hausnummer 10 bis 20 begonnen.

Mit der Besichtigung/ Bestandsaufnahme der Anwesen innen und außen ist 
Herr Dipl.-Ing. FH Klaus Wecker, Sachverständiger, beauftragt.

Ansprechpartner:

Ø  Ingenieurbüro PIPlus:       Herr Brunner 06032 9355017

Ø  Firma Feickert, Polier:        Herr Franzke 0160 1554912

Ø  Sachverständigenbüro:     Herr Wecker 06432 921156

Nachfolgend möchten wir Sie über die Einzelmaßnahmen informieren:

Wasserleitung und Wasserhausanschlüsse:
Die Wasserleitung wird in der Altkönigstraße und Weilbergstraße komplett erneuert. Zu der Wasserleitung gehören auch die einzelnen Hausanschlüsse einschließlich Hausschieber.
Die Firma Feickert verlegt auf Anordnung der Gemeinde – falls erforderlich - die Hausanschlüsse bis zum Wasserzähler.

Die Kosten für den Wasserhausanschluss sind gemäß der Wasserversorgungssatzung der Gemeinde Schmitten von den jeweiligen Grundstückseigentümern zu tragen.
Diese setzen sich im Einzelnen zusammen aus den Erdarbeiten, den Mauerdurchbrüchen sowie sämtlichen Materialien einschließlich des Hausanschlussschiebers und den Umklemm-arbeiten.
Die Längen, Massen, Materialien werden von dem beauftragten Ingenieurbüro PIPlus in Verbindung mit der Firma Feickert auf einem Aufmaßblatt festgehalten und dokumentiert.
Aus der Kombination Aufmaßblatt - Leistungsverzeichnis der Ausschreibung ergeben sich dann die Hausanschlusskosten. Da diese für jeden Hausanschluss unterschiedlich sind, kann derzeit keine Aussage über die tatsächliche Höhe gemacht werden.
Das bei der Erneuerung der Wasserhausanschlussleitung zur Verwendung kommende Material ist nicht elektrisch leitend. Die neu verlegten Rohre können somit nicht mehr als Erdungsleiter oder Schutzleiter verwendet werden.

Im Verlauf der Änderungsarbeiten am Hausanschluss werden evtl. vorhandene Verbindungen Ihrer Elektro-Installationsanlage mit dem Wasserrohrnetz entfernt. Setzen Sie sich bitte mit Ihrem Elektroinstallateur zwecks Information und Prüfung in Verbindung.

Kanalleitung und Kanalhausanschlüsse:
In der Stichstraße Weilbergstraße bis Grundstück Hausnummer 6 wird ein Abwasserkanal verlegt.
Im Rahmen der Überprüfung des Hauptkanals wurden auch die Kanalhausanschlüsse mit der Fernsehkamera befahren und begutachtet. Diese Tätigkeit erfolgte im Vorgriff auf die gesetzliche Eigenkontrollverordnung (EKVO), nach der alle Hausanschlüsse auf Dichtigkeit zu prüfen sind.
Die Befahrung hat ergeben, dass ein Teil der Kanalhausanschlüsse erneuert werden muss.
Die Firma Feickert verlegt bzw. erneuert auf Anordnung der Gemeinde die Hausanschlüsse.
Die Kosten für den Kanalhausanschluss sind gemäß der Entwässerungssatzung der Gemeinde Schmitten von den jeweiligen Grundstückseigentümern zu tragen. 
Die Kosten setzen sich im Einzelnen zusammen aus den Erdarbeiten, den Kabel- und Leitungsunterführungen, den Mauerdurchbrüchen sowie sämtlichen Materialien einschließlich Umklemmarbeiten.
Die Längen, Massen, Materialien werden von dem beauftragten Ingenieurbüro PIPlus in Verbindung mit der Firma Feickert auf einem Aufmaßblatt festgehalten und dokumentiert. Aus der Kombination Aufmaßblatt - Leistungsverzeichnis der Ausschreibung ergeben sich dann die Hausanschlusskosten. Da diese für jeden Hausanschluss vollkommen unterschiedlich sein können, kann hier derzeit auch keine Aussage über die tatsächliche Höhe gemacht werden.

Straßenbau:
Der Straßenbau erfolgt unmittelbar nach Verlegung der Wasser- und Kanalleitung und Erneuerung der Wasser- und Kanalhausanschlüsse.
Die Kosten, die sich aus der Straßenbaumaßnahme ergeben, werden auf Grundlage der Erschließungsbeitragssatzung der Gemeinde Schmitten auf die Anlieger umgelegt, d.h. 10% des beitragsfähigen Aufwandes trägt die Gemeinde und 90% die Grundstückseigentümer.
Die Vorausleistungen auf den Erschließungsbeitrag werden im August/ September 2018 erhoben.
Mit dem Straßenendausbau ist zu gewährleisten, dass kein Oberflächenwasser mehr aus den Grundstücken bzw. Hofeinfahrten auf die Straßenfläche fließen kann. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, bitten wir Sie, sich mit Herrn Brunner, Ingenieurbüro PIPlus, in Verbindung zu setzen.
Die Kosten für die Herstellung der Hofentwässerung gehen zu Lasten der Grundstückseigentümer.
Straßenbeleuchtung:
Im Zuge des Straßenausbaues wird die Straßenbeleuchtung erneuert.
Erdgasversorgung:
Nach Mitteilung der Netzdienste Rhein-Main GmbH (NRM) wird keine Erdgasleitung mitverlegt.

Aufteilung von Lohn- und Materialkosten in Bescheiden über Hausanschlusskosten bzw. in Beitragsbescheiden – „Haushaltsnahe Dienstleistungen“
Zu dieser Thematik fügen wir die Stellungnahme des Hessischen Städte- und Gemeindebundes vom 28.11.2014 in Kopie bei.
Gleichzeitig möchten wir darauf hinweisen, dass in den jeweiligen Rechnungen der Firma Feickert für die Hausanschlüsse die angefallenen Lohnkosten ausgewiesen sind.
Während der Baumaßnahme ist es unumgänglich, dass Ihr Grundstück zeitweise nicht angefahren werden kann. Die Firma Feickert wurde angewiesen, die Grundstückseigentümer hierüber rechtzeitig (1 bis 2 Tage vorher) zu informieren. 

Für evtl. Rückfragen steht Ihnen das zuständige Ingenieurbüro PIPlus, Herr Brunner  06032 9355017
 oder das Bauamt der Gemeinde Schmitten, Herr Dipl.-Ing. Heuser 06084 4644 und Herr Wick 06084 4660 zur Verfügung.
Für die Verkehrsbeschränkungen und Beeinträchtigungen während der Baumaßnahme bitten wir um Verständnis. 

Mit freundlichen Grüßen
Marcus Kinkel
Bürgermeister


Anliergerversammlung am 30.11.2017
 - Straßenherstellung und Leitungsbau „Weilbergstraße“ und „Altkönigstraße“ Gemeinde Schmitten, Ortsteil Oberreifenberg.

Hier finden Sie die Informationen -
- Technische Ausführung - ING. Büro PIplus  
- Beitragsveranlagung - Altkönigstraße - Weilbergstraße.

Ihr Bauamt der Gemeinde Schmitten





Straßenausbau sowie Erneuerung der Wasserleitung und Kanalleitung (Teilbereich) „Im Eichenborn“ und Schubertstraße, Ortsteil Schmitten

Fertigmeldung.

Die Maßnahme wurde im Juni fertiggestellt.

Ansprechpartner:

Ingenieurbüro PIPlus - Herr Brunner Tel.  06032/ 93550-17
Firma Jost- Herr Jung Tel. 06472/ 916-713
Sachverständigenbüro: Herr Wecker Tel. 06432/ 921156

Herr Brunner Tel. 06032/93550-17 oder das Bauamt der Gemeinde Schmitten, Herr Wick Tel.06084/4660

und Herr Dipl.-Ing. Ott Tel. 06084/4639 zur Verfügung.

Ihr Bauamt der Gemeinde Schmitten





Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung
Ok